Sie haben keinen Flashplayer installiert.
Klicken Sie auf folgendem Link (kostenfrei installieren):

Get Adobe Flash player
zum Sommerpanorama
zum Winterpanorama
 deutsch  english  cz 
HOME  |  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  DRUCKEN
Unsere StadtTourismusAktuellesWirtschaftWebcamsBürgerservice
Suchen & Buchen
vom:
bis:
Auch zeitweise belegte Unterkünfte einbeziehen.
Personen
Gruppe
(auf mehrere Zimmer der Unterkunft verteilt)
Prospekte bestellen

13 Die Postdistanzsäule Eibenstock

In Postkutschen fuhren früher die Reisenden auf holprigen Wegen durch Sachsen. Kartenwesen, Landvermessung und Straßenbau steckten noch in den Kinderschuhen. Doch der Aufschwung in den sächsischen Manufakturen und Bergwerken verlangte nach neuen Verkehrswegen. Sachsen benötigte eine gute Verkehrsinfrastruktur. Eine Vermessung der Straßen im Kurfürstentum Sachsen wurde durch eine Verfügung von 1719 eingeleitet. Sie diente als Grundlage für das System der kursächsischen Postmeilensäulen, das wir heute noch bewundern können.

 

Es ist schon eine geraume Zeit her, als ein erster Kontakt mit der Forschungsgruppe „Kursächsische Postmeilensäulen“ e. V. zu Stande kam und die Idee zur Wiedererrichtung der Eibenstocker Postdistanzsäule entstanden ist. Am 06. April 2004 wurde der Förderverein „Historisches Postwesen Eibenstock“ e. V. gegründet, der als Träger dieses Vorhaben realisieren sollte. 11 Eibenstocker Bürger haben sich bereit erklärt, in diesem Verein mitzuarbeiten. Schnell waren alle Formalitäten erledigt. Es konnte an die Arbeit gehen. Nach nur einem Jahr Realisierungszeit wurde das ehrgeizige Vorhaben abgeschlossen. Mit der Einfahrt der historischen kursächsischen Postkutsche und fast 2.000 Besuchern, die die Straßen am Postplatz säumten, wurde die Wiederrichtung der Postdistanzsäule am 01. Juli 2005 feierlich begangen.

 

 

Laden Sie sich den interessanten Flyer von der Eibenstocker Postdistanzsäule im pdf-Format hier herunter.