Sie haben keinen Flashplayer installiert.
Klicken Sie auf folgendem Link (kostenfrei installieren):

Get Adobe Flash player
zum Sommerpanorama
zum Winterpanorama
 deutsch  english  cz 
HOME  |  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  DRUCKEN
Unsere StadtTourismusAktuellesWirtschaftWebcamsBürgerservice
Suchen & Buchen
vom:
bis:
Auch zeitweise belegte Unterkünfte einbeziehen.
Personen
Gruppe
(auf mehrere Zimmer der Unterkunft verteilt)
Prospekte bestellen

Von Sosa auf den Auersberg

Ausgangspunkt: Ortsmitte Sosa, Parkplatz an der Talsperre

 

Länge: 19,5 km

 

Wanderzeit:

4 bis 5 Stunden

 

Tourencharakter:

zum Teil steile Berg- und Talwanderung, überwiegend im Wald auf gut begehbaren Wegen

 

Markierungen:

Sosa bis Wildenthal blau (E3)

Wildenthal bis Blauenthal ohne

Blauenthal bis Sosa rot

 

Einkehrmöglichkeiten:

Sosa, Auersberg, Zimmersacher, Wildenthal, Blauenthal

Wegeverlauf

Von der Kirche in der Ortsmitte der historischen Köhler- und Bergbaugemeinde Sosa folgen wir dem blau markierten E 3 und mit rot gekennzeichneten Drei-Talsperren-Wanderweg die Auersberger Straße hinauf zum Parkplatz an der Talsperre Sosa. Hier lohnt ein Abstecher zum "Talsperrenblick" in der Nähe der Freilichtbühne mit bester Aussicht auf die Talsperre.

 

Zurück am Parkplatz führt der Forstweg an der ehem. Köhlerei an der Talsperre vorbei auf den Talsperrenrundweg. Zwischen den Bäumen bieten sich immer wieder Blicke auf den Stausee im ehemaligen Höllengrundtal. Wir wandern in diesem Tal der Kleinen Bockau aufwärts bis zur Abzweigung an der Schutzhütte.

Der E 3 verlässt nun das Tal und führt steil bergan zum Großen Stern (808 m). Von dort geht es auf dem schnurgeraden Mittelflügel in stetem Anstieg weiter zum Gipfel des dritthöchsten Berges im Erzgebirge, dem Auersberg mit 1.018 m Höhe. Hier bietet sich vom 18 m hohen Turm eine grandiose Aussicht über das Erzgebirge.

Vom Auersberg leitet der Schlangenweg in Serpentinen hinab in das Tal der Großen Bockau nach Wildenthal. Wir folgen kurz der Straße talwärts und biegen dann in den Forstweg entlang der Großen Bockau ein. Dieser führt uns in das Naturschutzgebiet Bockautal mit der Felsgruppe Kamel. Über Rektorbrücke und Zimmersacher gelangen wir zum Blauenthaler Wasserfall. Im Ort Blauenthal stoßen wir wieder auf den Drei-Talsperren-Wanderweg und folgen ihm rechts auf den Zinnsteig zurück nach Sosa.

Geheimnisse

Auersberg

Der Auersberg ist die höchste Erhebung der Region mit 1.018 m. Bereits im 17. Jahrhundert gab es auf dem Gipfel ein hölzernes Aussichtsgerüst. 1869 wurde an dessen Stelle ein Turm aus Granitsteinen errichtet, der dem Forst- und Jagdpersonal diente. Vom Turm hat man einen wunderbaren Rundblick über das Erzgebirge.

 

Blauenthaler Wasserfall

Aus einer Höhe von 25 m stürzt das Wasser über mehrere Kaskaden eindrucksvoll in die Tiefe.

 

"Seydewitzblick"

Aussichtsfelsen an der Talsperre Sosa, benannt nach dem sächsischen Ministerpräsidenten (1949)